PIONIERGEIST

Tradition verpflichtet zu höchster Qualität

Mit außergewöhnlichem Pioniergeist wird der Stahlhochbau seit über 75 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt, um immer wieder neuen und höchsten Anforderungen gerecht zu werden.

1937 gründete Felix Opheis sen. das Unternehmen.

2003 übernehmen Ulrich Raab und Heinz Schwevers das Stahlbauunternehmen.

Heinz Schwevers
Einstieg bei OPHEIS Stahlhochbau GmbH im Frühjahr 1989 als Techniker mit Ausrichtung Vertrieb/Verkauf. Aufstieg von der technischen Abteilung über die Kalkulation bis hin zum Verkaufsleiter. Im Jahr 2003 Kauf des Unternehmens.

Ulrich Raab
Einstieg bei OPHEIS Stahlhochbau GmbH im Jahr 1969 mit einer kaufmännischen Ausbildung. Aufstieg über sämtliche kaufmännischen Abteilungen bis hin zum Einkaufsleiter. Im Jahr 2003 Kauf des Unternehmens.

2010 wird aus der OPHEIS Stahlhochbau GmbH die SCHWEVERS & RAAB Stahl-Hochbau GmbH. Die beiden Unternehmer dokumentieren mit der Umfirmierung, dass sie mit ihrem Namen für ihren hohen Qualitätsanspruch stehen.

2012 zieht das Unternehmen von Geldern nach Kalkar. Auf dem rund  21.000 m² großen Grundstück entstehen eine 4.400 m² große, mit modernster Technik ausgestattete Werkhalle sowie 1.600 m² Lagerfläche. Für die Mitarbeiter wird in Kalkar ein großzügiges Büro- und Sozialgebäude mit angenehmer Arbeitsatmosphäre errichtet.

2014 beweisen rund 8.500.000 qm bebaute Hallenfläche – alle Made in Germany – die unübersehbare Erfahrung und Kompetenz im kosten- und qualitätsbewussten Hallenbau.